MSO, Offenbach

Der Ursprung geht auf Anfang der 1880er Jahre zurück. In MSO Maschinen- und Schleifmittelwerke wurde das Unternehmen 1941 umbenannt. Nach dem Krieg ging es ständig bergauf und “die MSO” war ein klangvoller Namen in Offenbach. Nach Verkauf wurde das Werk 1978 geschlossen. Damals verloren die Arbeiter ihre Arbeitsstelle, die Gebäude sind großteils geblieben. Backstein unverkennbar, auch der ehemalige Gleisanschluss zur Industriebahn ist noch erkennbar.

Teile der Gebäude werden unterschiedlich genutzt, andere stehen leer. Und es entwickelt sich hoffentlich nicht zur Industriebrache.

Ein kleiner Rundgang im Februar 2019 zeigt interessante Dinge.

nach oben

zurück